Aktuelles

Überarbeitetes RBBau-Vertragsmuster Ingenieurvermessung durch das BMI eingeführt

Mit der Mail BWI 1-70000/1#1 vom 10. Mai 2021 hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat das überarbeitete Vertragsmuster Ingenieurvermessung (VM9-1) sowie die zugehörigen Hinweise (VM9-0) eingeführt. Die fachliche Überarbeitung wurde im Wesentlichen durch die Arbeitsgruppe Fachthemen des Bund-/Länderarbeitskreises Vermessung vorgenommen.

Dabei wurden folgende Anforderungen berücksichtigt:

  • Neuausrichtung der Baufachlichen Richtlinien Vermessung (BFR Verm) für alle Vermessungsleistungen auf Liegenschaften des Bundes
  • Berücksichtigung der Änderungen in der Liegenschafts­bestands­dokumentation, u.a. Baufachliche Richtlinen Liegenschafts­bestands­dokumentation (BFR LBestand) sowie Liegenschafts­bestands­modell
  • Umfirmierung fachlicher Arbeitshilfen zu Baufachlichen Richtlinien in den Bereichen Abwassertechnische Anlagen, Boden- und Grundwasserschutz, etc.

Außerdem wurden die Änderungen aus dem Bau- und Architektenrecht des BGB (Erlass BWI 1-81011.1/0 vom 31.05.2018) sowie der Ersten Änderungsverordnung zur HOAI (Erlass BWI 1-70000/16#1 vom 21.12.2020) berücksichtigt.

Die Lesefassungen des Vertragsmusters (VM9-1) sowie der Hinweise (VM9-0) finden Sie unter www.bfrvermessung.de/index.php.

Die Vertragsmuster der RBBau in bearbeitbarer Form werden zum Herunterladen für den Dienstgebrauch bei der Fachinformation Bundesbau – FIB intern – zur Verfügung gestellt.

© 2021 Landesamt GeoInformation Bremen